Sie befinden sich hier: News




19.04.2021

„Meine Hand für meine Stadt”

Aufruf zum 19. Frühjahrsputz vom 24. bis 30. April – Otegau, Stadtteilbüros und „Ja-für Gera”


„Wenn jeder vor seiner eigenen Tür kehren würde, dann wäre die ganze Welt sauber." 

Kennen Sie das auch. Die ersten warmen Sonnenstrahlen schubsen die dicken Winterwolken beiseite und kitzeln an unserer Nasenspitze. Sie locken uns nach draußen und kündigen den Frühling an. Ja, in der Tat, der jüngste erneute Schneefall weckte nicht gerade unsere Frühlingsgefühle aber, da können wir uns alle sicher sein: Er kommt, wie jedes Jahr auch in diesem. Und während die einen sicher schon zu Hause die Fenster vom winterlichen Schmutz befreit haben, nehmen sich die anderen ihren hauseigenen Frühjahrsputz zumindest schon mal fest vor. Ach, wie gut es sich anfühlt, wenn der Dreck weg ist und alles wieder so schön blitzeblank ist. Und welch' wohliges Gefühl uns beschleicht, wenn wir die Tür zu unserem Heim aufschließen und uns ein sauberes Umfeld umgibt. Doch wie ist es, wenn wir selbige hinter uns schließen, unser eigenes Domizil verlassen und das Quartier betreten? Ja, in der Tat. Auch unser Wohnumfeld braucht einen Putz. 

Zu diesem frühjährlichen Rundum-Schlag ruft die Stadtverwaltung Gera, die Geraer Umweltdienste, der Abfallwirtschaftszweckverband Ostthüringen, die Stadtteilbüros Lusan und Bieblach, die OTEGAU und der Verein „Ja – für Gera e.V." auf. Vom 24. bis 30. April wollen die Initiatoren mit der tatkräftigen Unterstützung aller die Stadt von Schmutz und Unrat befreien und damit wieder ein Stück lebenswerter machen. „Ob Familien bzw. einzelne Hausstände, Einzelpersonen, Vereine, Kindergärten, Unternehmen oder Institutionen – jeder kann mitwirken, jede helfende Hand ist willkommen. Dabei geht es nicht nur ums Saubermachen und das Einsammeln von Müll. Alles, was unsere Stadt attraktiver macht, ist gefragt – ob nun Streumüll aufgelesen oder gekehrt wird, ob Wildkräuter entfernt oder Blumenkästen bepflanzt werden", freut sich René Soboll, Leiter der Abteilung Sport, Ehrenamt und Städtepartnerschaften der Stadtverwaltung und Koordinator der Aktion über viele helfende Hände. 

„Meine Hand für meine Stadt – jeder kann im Rahmen seiner Möglichkeiten tätig werden", ist das diesjährige Motto. „Aufgrund der aktuellen Pandemielage und der damit verbundenen bestehenden Kontaktbeschränkungen kann das bewährte Format der gemeinsamen Betätigung an Handlungsschwerpunkten nicht stattfinden. Stattdessen sind alle Interessierten dazu aufgerufen die letzte Aprilwoche zu nutzen, um primär im eigenen Wohnumfeld tätig zu werden und sauber zu machen – ganz nach dem Motto: Jeder kehre vor der eigenen Tür, und die Welt ist sauber", Sascha Neudert von der OTEGAU, einer der Initiatoren. Für sichtbare Ergebnisse im Stadtgebiet werden die Mitarbeiter vom Amt für Stadtgrün und der OTEGAU GmbH sorgen, die auch nach Bedarf vielfältig unterstützen, beispielsweise indem sie die Abholung aufgesammelter Abfälle mitorganisieren. Interessenten können sich dazu mit den Ansprechpartnern in Kontakt setzen. Übrigens wird es auch in diesem Jahr wieder den Wettbewerb um den „Goldenen Besen" geben. 

Angefangen im Jahr 2019, soll dieser Wanderpokal eine Tradition werden, um die es sich um die Wette zu fegen lohnt. „Im ersten Jahr hat sich die SBBS Gesuso den Goldenen Besen ‚erkehrt'. Nachdem die Aktion im letzten Jahr ausfallen musste, wollen wir in diesem Jahr wieder die Mitmachenden animieren, ein aussagekräftiges Bild von ihrer persönlichen Frühjahrsputzaktion mit kurzer Wortbeschreibung an uns zu senden", ruft Sascha Neudert auf. Bis zum 7. Mai können die Bilder an fruehjahrsputz@otegau.de gesendet werden. Eine Jury prämiert unter Koordination der Ehrenamtszentrale das beste aller eingegangen Bilder mit einem Sachpreis. Weil das Bild für öffentliche Zwecke verwendet wird, ist die Angabe der Bildnachweise (Bildinhaber, abgebildete Personen) erforderlich. Wer sich am 19. Geraer Frühjahrsputz beteiligen möchte und noch weitere Informationen benötigt, kann sich an folgende Ansprechpartner wenden: 

Sascha Neudert OTEGAU GmbH; (0365) 7374027; fruehjahrsputz@otegau.de 

Vanessa Prager; Stadtteilbüro Lusan; (0365) 20422854; stadtteilbuero.lusan@web.de 

Stadtteilbüro Bieblach; (0365) 5517804 sb.gerabieblach@gmail.com 

Volker Tauchert; „Ja – für Gera e.V." info@ja-fuer-gera.de

 

Quelle: Neues Gera, Fanny Zölsmann





Weitere News
Dienstag, 15.Juni.2021 09:46:11