Sie befinden sich hier: News




24.08.2018

Geraer Stadtrat sorgt für eine Überraschung

Der Geraer Stadtrat hat Donnerstagabend für eine Überraschung gesorgt. Er stimmte für den Rahmenplan zur Entwicklung für Geras Neue Mitte, obwohl das Thema zunächst nicht behandelt werden sollte.

 

 

Eugen Weber, Stadtratsmitglied für Bündnis 90 / Die Grünen, hatte mit seinem Antrag erreicht, dass das am Montag von der Verwaltung abgesetzte Thema wieder auf die Tagesordnung kam. Die Brachfläche vor dem Kultur- und Kongresszentrum ist seit 2014 Kandidat für die Internationale Bauausstellung (IBA) 2023 in Thüringen. Am 24. September tagt der IBA-Beirat. Dann hat das Geraer Innenstadtareal die Chance, in den Status eines IBA-Projektes gehoben zu werden. Entstehen soll eine kleinteilige Bebauung mit einem Grünzug. Dessen Größe und die Verkehrserschließung hatten zuletzt für Streit gesorgt.

 

Quelle. OTZ Gera





Weitere News
Sonntag, 16.Dezember.2018 03:43:16